LYS – Eine Hommage an das Licht des Nordens

LYS – so nennen Norweger und Dänen das Licht, und genau darum geht es in dem fotografischen Langzeit-Projekt von Sandra Bartocha und Werner Bollmann: Es ist eine Hommage an das magische Licht des Nordens, eine fotografische Liebeserklärung an die einzigartige Schönheit der großen Landschaften Skandinaviens.
Vier Jahre lang haben die beiden renommierten Naturfotografen den Norden bereist, mit dem Ziel, etwas zu erschaffen, das es so bislang noch nicht gab: Nicht nur eine Region wollten sie bearbeiten, nicht nur Tiere, nicht ein fotografisches Sujet, sondern das große Ganze – der gesamte europäische Norden, von den lichten dänischen Wäldern und Feldern im Süden bis zu den blauen Gletschern Spitzbergens im Norden, von der sturmgepeitschten Küste Norwegens im Westen bis in die dunklen Wälder Finnlands im Osten.
Die Ergebnisse ihres Projekts präsentieren Sandra Bartocha und Werner Bollmann als Multivisionsshow, die begleitet wird von der Musik des Komponisten Torsten Harder.

Weitere Informationen unter www.lys-publishing.com.

Über Sandra Bartocha und Werner Bollmann